Ramón

Capomo, ramón blanco, r. colorado, ojoche (MX), guaimaro (CO), congoña, machinga (PE), tillo (EC), inharé, mururé, muiratinga (BR), masica (HN), breadnut (JA)


Kurzzeichen DIN EN 13556

XX17

Botanische Bezeichnung

Brosimum alicastrum, Familie Moraceae

Verbreitung

Südliches Mexiko, Mittelamerika, Karibik und nördliches Südamerika

Handelsnamen

Capomo, ramón blanco, r. colorado, ojoche (MX), guaimaro (CO), congoña, machinga (PE), tillo (EC), inharé, mururé, muiratinga (BR), masica (HN), breadnut (JA)

Kurzbeschreibung

In Mexiko, Mittelamerika und der Karibik stammt dieses Holz von einer einzigen Art (Brosimum alicastrum), von der überliefert wird, dass sie eng mit der kulturellen Entwicklung der Mayavölker verbunden war, die den Baum in vieler Hinsicht nutzten: das Holz, die essbaren Früchte, die Blätter, den Latex aus der Rinde und die Wurzel für medizinische Zwecke. Auf der Yucatan Halbinsel werden zwei Varietäten unterschieden, Ramón blanco (Holz durchgehend hellfarbig) und Ramón colorado (mit einem dunklen Kern).

Farbe und Struktur

Ramón blanco: Holz (Kern und Splint) gleichmäβig hell gelblich bis cremefarben, gelegentlich mit dunklen Flecken oder Streifen. Ramón colorado: Kernholz rot-bis orange oder kupferbraun, oft mit dunkler Farbstreifung, scharf abgesetzt vom hellen Splint. Zuwachszonen makroskopisch nicht erkennbar. Faserverlauf mit Wechseldrehwuchs, Holz von mittlerer bis feiner Textur, Maserung unauffällig bei Ramón blanco, betont bei Ramón colorado. Trockenes Holz ohne charakteristischen Geruch.

Gesamtcharakter

Strukturell sehr homogenes und kompaktes Holz von mittlerer bis feiner Textur und hoher Dichte. Helle Qualitäten nur wenig gezeichnet, farbige Qualitäten mit sehr dekorativer Farbmaserung.

Bearbeitbarkeit

Schweres, elastisches und hartes Holz, das mit Handwerkzeugen schwierig zu bearbeiten ist. Bei maschineller Bearbeitung lassen sich jedoch qualitative hochwertige Oberflächen und Kanten erzielen vorausgesetzt, es werden Hartmetall bestückte Werkzeuge verwendet. Für Nägel und Schrauben muss vorgebohrt werden, die Verklebung von Ramón blanco mit handelsüblichen Weiβleimen ist gut, die von Ramón colorado mitunter problematisch.
Das Holz lässt sich sehr gut polieren und kann mit üblichen Präparaten problemlos behandelt werden.

Trockung

Die Schwindwerte liegen im mittleren Bereich und ergeben ein noch gutes bis mittleres Stehvermögen. Die Freilufttrocknung erfolgt mit geringer Geschwindigkeit und relativ starker Tendenz zu Trocknungsfehlern wie internen Spannungen, Verformungen sowie Oberflächen- und Endrissen. Die technische Trocknung verläuft mit mäβiger Geschwindigkeit und erfordert moderate Programme sowie eine ausreichende Konditionierung nach der Trocknung.

Natürliche Dauerhaftigkeit (DIN-EN 350-2)

2

Verwendungsbereiche

Hochwertige Möbel, dekorative Messerfurniere (Ramón colorado), Treppenstufen (verleimt) und Handläufe, Fuβböden (Vollholz- und Fertigparkett), Dekor im Innenausbau (Bilderrahmen, Spiegel, Lampen, etc.), Kunsthandwerk, Drechselarbeiten.

Austauschhoelzer

Das helle Holz für Hard maple (Nr.80), das farbige Holz für äußerlich ähnliche Ausstattungshölzer wie Afzelia (No.4), Merbau (Nr.33), Jatobá (Nr.75).

Literatur

OFI-CATIE 2004. Árboles de Centroamérica – un manual para extensionistas. Oxford Forestry Institute (OFI) y Centro Agronómico Tropical de Investigación e Enseñanza (CATIE). Publicación en línea:herbaria.plants.ox.ac.uk/adc/downloads/capitulos_especies_y_anexos/brosimum_alicastrum.pdf

Pennington, T.D. y Sarukhán, J. 1998. Árboles tropicales de México. Universidad Nacional Autónoma de México, Fondo de Cultura Económica. 521 pp.

Vester, H.F.M. y Navarro Martínez, A. 2007. Árboles maderables de Quintana Roo. Fichas ecológicas. CONACYT y Colegio de la Frontera Sur, Chetumal, Q. Roo. 139 pp.

Gewicht frisch

1270 kg/m³

Rohdichte lufttrocken (12-15% u)

0,88-1,04 g/cm³

Druckfestigkeit u12-15

65-87 N/mm²

Biegefestigkeit u12-15

143-186 N/mm²

Elastizitätsmodul (Biegung) u12-15

11530-16510 N/mm²

Härte (JANKA) ⊥, umgerechnet

10-18 kN

Härte (BRINELL) ⊥ zur Faser u12-15

37-62 N/mm²

Differentielles Schwindmass (radial)

0,26 %

Differentielles Schwindmass (tangential)

0,44 %

Bilder