Aielé

Abel, Bediwuna, Elemi, M'Bidika, M'Bili.


Kurzzeichen DIN EN 13556

CNSC

Botanische Bezeichnung

Canarium schweinfurthii, Familie der Burseraceen.

Verbreitung

Tropisches West- und Zentralafrika (Angola, Äquatorialguinea, Elfenbeinküste, Gabun, Ghana, Kamerun, VR Kongo, Liberia, Nigeria, Tansania, Uganda, Zaire, Zentralafrikanische Rep.)

Handelsnamen

Abel, Bediwuna, Elemi, M'Bidika, M'Bili.

Kurzbeschreibung

Die westafrikanische Holzart Canarium ist mit dem bekannten Schalholz Okoumé nahe verwandt, besitzt ein ähnliches Aussehen sowie ähnliche Eigenschaften und kann weitgehend wie diese Holzart verwendet werden.

Farbe und Struktur

Splint gelblichweiß bis hellgrau, 5 bis 10 cm breit, bei verzögerter Abfuhr durch Pilzbefall häufig verfärbt. Kernholz blaßrosa bis hellgrau; getrocknet meist rosagrau bis gelblichgrau, glänzend und vom Splint nicht mehr klar unterscheidbar. Poren grob, regelmäßig zerstreut und frei von farbigen Inhalten. Holzstrahlen nur als feine Spiegel noch erkennbar. Speicherzellen nicht wahrzunehmen Faserverlauf häufig mit ausgeprägtem und teils nicht regelmäßigem Wechseldrehwuchs, der eine verschieden starke Glanzstreifung ergibt und zusammen mit den Poren das Holzbild wesentlich beeinflußt. Frische Rinde meist mit angenehmen Balsamgeruch; trockene Hölzer ohne spezifischen Geruch.

Gesamtcharakter

Hellfarbiges und deutlich poriges Holz gleichmäßiger Struktur, mit einem meist durch Glanzstreifen belebten Holzbild, ähnlich aber meist heller als das nahe verwandte Okoumé.

Verwendungsbereiche


Austauschhoelzer

Entsprechend der Endverwendung statt Okoume (Merkblatt 79) und Abachi (Merkblatt 58) für die Sperrholzherstellung; in gebeizter Form oder als streifiges Messerfurnier für verschiedene Mahagonihölzer, wie Khaya (Merkblatt 39) oder Tiama (Merkblatt 40).

Literatur

Berger, K., Francke. A., u. a.: Canarium. Kolonialforstliche Merkblätter 1/17. Neumann, Neudamm 1940.
C.T.F.T: Tropenhölzer, Nogent-sur-Marne/Frankreich 1959.
Dahms, K.-G.: Afrikanische Exporthölzer. DRW-Verlag, Stuttgart.
Farmer, R. H.: A Handbook of Hardwoods. BRE, Princes Risborough/GB 1972. Gottwald, H.: Handelshölzer, Ferdinand Holzmann-Verlag, Hamburg 1958. Normand, D.: Manuel d'intification des Bois Tropicaux 2. C.T.F.T Nogent-sur Marne/F 1976.

Gewicht frisch

730 kg/m³

Druckfestigkeit u12-15

40 N/mm²

Biegefestigkeit u12-15

80 N/mm²

Bilder