Bintangor

Bitaog, Kalofilum, Kamdeb, Tamanu


Kurzzeichen DIN EN 13556

CLXX

Botanische Bezeichnung

Calophyllum floribundum, C. inophylum, C. papuana, C. vitense u.a. Familie der Guttiferae

Verbreitung

Südostasien und pazifische Inseln (Bangladesch, Indien, Indonesien, Malaysia, Papua-Neuguinea, Philippinen, Salomoninseln)

Handelsnamen

Bitaog, Kalofilum, Kamdeb, Tamanu

Farbe und Struktur

Splint 3 bis 5 cm breit, rosagrau bis blaßrosa. Kernholz (frisch) hellrot bis rotbraun, nur teils vom Splint scharf abgesetzt; trockenes Holz am Licht leicht bräunend, dem Sipo ähnlich. Poren mittelgroß bis grob und zerstreut, dabei oft in radialen Gruppen angeordnet, so daß auf radialen Flächen das Porenbild gröber als auf tangentialen Flächen erscheint. Holzstrahlen sehr fein, nur auf glatten Flächen als kleine Spiegel noch erkennbar. Speicherzellen in schmalen, dunkelrotbraunen Bändern; auf tangentialen Flächen als feine Fladern oder Adern das Holzbild leicht beeinflussend. Faserverlauf mit unterschiedlich starkem und meist breitem Wechseldrehwuchs, der aber nur selten einen gleichmäßigen und über größere Flächen reichenden Glanzstreifen hervorruft.

Gesamtcharakter

Rötlich braunes Holz, das auch in der Struktur afrikanischen Rothölzern, wie z.B. dem Sipo und Tiama, weitgehend ähneln kann.

Verwendungsbereiche

Aufgrund der Eigenschaften ist diese Art als Vollholz im Innen- wie auch Außenbau und für Kleinmöbel einsetzbar, z.B. für Sitzmöbel, Fachwerkkonstruktionen (Fertighausbau) und Spanten im Bootsbau. Beim Einsatz als Rahmenholz, wo wechselnde Feuchtewerte zu erwarten sind, wie z.B. bei Fenstern, ist auf eine entsprechende Trocknung und einen möglichst gleichmäßigen Faserverlauf besonders zu achten. Als Furnier (geschält) für Platten, einschließlich für den Bootsbau, und bei guter Struktur gemessert für Deckfurniere, wo es matt oder glänzend behandelt eine verschiedenen afrikanischen Rothölzern ähnliche Wirkung erzielen kann.

Austauschhoelzer

Als Vollholz für Dark Red Meranti/Lauan/Seraya, Niangon, Sipo, Tiama; als Furnier für Red Meranti/Lauan/Seraya und Sipo.

Literatur

Anonymus: Common Sarawak Tim-bers. Sarawak Forest Dep. 1964.
Anonymus: Properties and uses of Papua New-Guinea Timbers. Forest Prod. Res. Centre Hohola, 1973.
Bolza, E., und N. H. Kloot: The mechanical Properties of 56 Fijian Timbers. C.S.I.R.O. Melbourne, 1972.
Dahms, K.-G.: Bintangor, in Holz-Zentralblatt, Nr. 80/1969 Stuttgart.
Gottwald, H.: Handelshölzer. Ferdinand Holzmann-Verlag, Hamburg, 1958.
Pleydell, G. I.: Timbers of the British Salomon Islands. London, 1970.

Gewicht frisch

930 kg/m³

Druckfestigkeit u12-15

60 N/mm²

Biegefestigkeit u12-15

105 N/mm²

Bilder